Das Triple geschafft - Ende Gelände - Fazit

Triumph Media Days

Mein (äußerst ganz doll persönliches) Fazit: Ich weiß, warum ich kein Sportmotorrad fahre. Damit kann ich einfach nichts anfangen. Deshalb kann ich zu Street Triple, Speed Triple keine erschöpfenden Einblicke geben. Außer, dass ich mit meinen 1,69 m spielend auf alle Maschinen gepasst habe (beide Füße immer komplett auf dem Boden) und aufgrund der Motorradgeometrie ein leichtes Handling hatte. Verarbeitung, Anmutung, Materialqualität: top und ist sicher jeden Cent wert. Fahrdynamisch ist mir das alles fremd.

Kurven mit der Triumph ScramblerDie Modern Classics wie Bonneville, Thruxton und Bobber waren da schon eher meine Kragenweite. Total überrascht hat mich die Street Scrambler: Die hat mir extrem viel Spaß bereitet, auch wenn sie "nur" 900 ccm und 55 PS hat und man doch recht hoch sitzt (gegen meine Scout ist alles "hoch"). Von der Bobber war ich ein wenig enttäuscht, was wohl an den vielen Vorschusslorbeeren aus der Fachpresse lag.

Der Tag war wirklich gelungen, sehr gut organisiert und alle Crew Mitglieder von Triumph sowie vom MOTORRAD action team sehr freundlich, hilfsbereit bei allen Belangen und es blieb keine Frage offen. Petrus hatte mit uns auch ein Einsehen und wir durften bei Sonnenschein im Jagsttal unterwegs sein. Vielen Dank für den perfekten Motorrad-Tag! (Den ich hoffentlich 2018 auch wieder genießen darf - vielleicht gibt's bis dahin auch vorverlegte Fußrasten für die Bobber ;-) )

Verwandte Artikel

Suche

Alle Beiträge

Newsletter abonnieren

Nichts mehr verpassen! Melde Dich zu meinem Newsletter an!
Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

Newsletter

Nichts mehr verpassen! Melde Dich zu meinem Newsletter an!

Support

 

Unterstützt diese Organisation:

MehrSi logo 

 

MEHRSi -  Mehr Sicherheit für Biker

 
     
Mo´s Bike Blog im Blogverzeichnis Bloggerei.de
Trusted Blogs
Blogverzeichnis