Im Juni nix Neues

Da fällt mir auf, dass ich im Juni lange nichts mehr geschrieben habe. Wer mir auf Facebook folgt, sieht natürlich mehr. Es gibt einige Dinge zu testen, das braucht nun mal auch seine Zeit.

*WERBUNG*

Helm von Shiro, Jacke "Brittany" von Café Racer (Louis) und Hose von Vanucci, tollen Bikerinnen-Schmuck von Kathrin Schuller, dann noch die neuen Boots von TCX

Unnötigerweise kommt noch, dass es ein neues Gerichtsurteil gegen Blogger gibt, das die Internet-Bloggerwelt ad absurdum führt. Eine Endlos-Diskussion mit einem Fahrsicherheitstrainer hat mir auch noch den letzten Nerv geraubt und mir ein paar graue Haare mehr eingebracht.

Aber eins nach dem anderen:

Test-Klamotten

werden natürlich gerade getestet. Es gibt aber schon eine Tendenz, die durchaus positiv ist.

 

Motorradjacke

Hier trage ich die Jacke Brittany und die Vanucci Codura Denim Jeans mit Kevlar-Verstärkung. Dazu die TCX Lady Blend, vintage Biker-Boots. Der Helm ist der Bullet von Shiro

Kurz zu den einzelnen Teilen: Die Jacke ist mein Sommerfavorit. Ja, obwohl sie schwarz ist. Der Materialmix aus Ziegenleder an den wichtigen Stellen und Stretcheinzsätzen an Armen, hinten und der Seite lassen genügend Fahrtwind an den Körper. Zusätzlich gibt es vorne und hinten Airvent-Reißverschlüsse, damit noch mehr Luft durch die Jacke strömen kann. Selbstverständlich gibt es alle wichtigen Taschen für Protektoren an Schulter, Ellenbogen und Rücken.
Die Passform ist durch die Stretcheinsätze super figurbetont und schwarz macht ja bekanntlich einen schmalen Fuß ;-) Die Jacke könnte ich mir allerdings auch in anderen Farben und Farbkombinationen vorstellen. Nur in den Regen sollte man damit nicht kommen.

Die Vanucci Cordura Denim Jeans hat ebenfalls eine schöne Passform, ist etwas höher geschnitten, fällt allerdings ungefähr eine Nummer größer als üblich aus. Ich trage normalerweise 36 (oder 28"), hier habe ich 27". Die Länge mit 30" ist super. Die Hose kommt gleich mit Knieprotektoren, Hüftprotektoren sind nachrüstbar.

Passende vintage Boots, die am besten auch noch wasserdicht sind, sind für Damen noch nicht so häufig zu finden. Die TCX Lady Blend sind Schnürstiefel, in die ich auch mit meinen dürren Beinen passe. In normale Biker Boots sehe ich immer aus, wie Storch im Salat. Die TCX Boots sind saubequem, leicht, haben eine Verstärkung für den Schalthebel und an den Knöcheln. Wenn man mal zu Fuß Innenstädte erkundet, hat man nicht das Gefühl mit Betonklötzen oder Skistiefeln unterwegs zu sein.

Alles in allem gefallen mir die Sachen richtig und kann sie auch uneingeschränkt empfehlen. Mehr dazu und weitere Sachen gibt es demnächst in einzelnen Beiträgen mit Detailfotos.

Allgäu Wheels

Mitte Juni waren wir bei bestem Wetter bei Allgäu Wheels :-) ein tolles Event mit unterschiedlichsten Eindrücken.


Hier mit Kathrin Schuller, die extra den weiten Weg aus dem hohen Norden in den tiefen Süden gemacht hat.

 

Nervensäge

Ja, ich hatte eine heiße FB-Diskussion mit einem Fahrsicherheitstrainer. Der war der Meinung, er müsse mir erklären, wie ich meinen Blog zu führen habe. Warum? Weil ich den vielen elektronischen Helferlein am / im Motorrad skeptisch gegenüber stehe. Notbremsassistent, Abstandsregelung, ABS ... alles das müsse ich toll finden, weil die vielen Helferlein ja schon soooo viele Unfälle haben vermeiden helfen. Aha. Wenn ich mir die Unfallstatistik anschaue, sind 70% aller tödlichen Unfälle aufgrund unangepasster Geschwindigkeit passiert. Hätte da ein Kurven-ABS geholfen? Oder eher "Hirn an"? Ich mag mein ABS, das reicht mir allerdings auch schon.

Für mich ist Motorradfahren die pure Beherrschung der Maschine. Ich lasse mir nicht von elektronischen Sensoren erklären, was ich jetzt zu tun habe. Das ist meine Meinung, die ich zum Glück auch in der freien westlichen Welt kund tun darf. Ich erwarte allerdings auch, dass meine Meinung respektiert wird, wie ich mich immer bemühe, andere Meinungen zu akzeptieren.

Zumindest habe ich irgendwann der Diskussion und diesem nervigen Herrn, der durch keine Zahlen zu beeindrucken war und immer nur gebetsmühlenartig erklärt hat, dass die Todesrate aufgrund moderner Helferlin signifikant gesunken sei (was ja nicht stimmt), rausgekickt. 

Blogger dürfen nix mehr

Als Blogger mit Instagram-Account steht man jetzt unter Generalverdacht. Unter Generalverdacht, eine Dauerwerbesendung zu sein. Ich darf bei Instagram keine Ortsangabe mehr machen oder eine Marke taggen, ohne den Hinweis *Werbung*. Auch wenn ich etwas toll finde, ich in einem netten Hotel bin und das meinen Kanal wissen lasse, dann glaubt der Gesetzgeber gleich, ich mache Werbung. Empfehlungen aussprechen, seine Gedanken zu Dingen raushauen und dabei die Marken taggen = Werbung. Egal, ob ich das Produkt selbst gekauft habe oder es mir zugeschickt wurde. Wenn ich eine Marke kritisiere und tagge, ist das doch keine Werbung mehr - oder?

Alles das soll zur Transparenz im Netz beitragen. Komisch - wenn jetzt auf einmal alles Werbung ist, kann wieder keiner Unterscheiden, ob ein Produkt selbst gekauft wurde oder nicht, ob der Post als bezahlter Post erstellt wurde oder ob es einfach eine persönliche Empfehlung ist. Dann kann ich ja gleich meinen Insta-Account einstampfen, denn ich bekomme für Empfehlungen kein Geld und muss dann auch noch überall *Werbung* dran schreiben. Empfehlungsmarketing ist dann also vorbei.

Was machen denn bloggende Redakteure? Wenn Redaktionen Dinge zum Testen zugeschickt bekommen - ist das dann auch kostenlose Werbung? Muss dann jeder Artikel über getestete Produkte als Werbung gekennzeichnet werden? Ist das dann Schleichwerbung und unlauterer Wettbewerb?

Die vergreisten Richter sollten abdanken, sich in ihre Höhle zurück ziehen und mit Flintsteinen und Holzwolle versuchen, Feuer zu machen. Vielleicht hilft das ja, etwas Licht ins Dunkel zu bringen.

Ausblick

Im Juli ist Urlaub angesagt. Die Planung steht und es geht erst einmal ins Fichtelgebirge und dann weiter ins Erzgebirge in ein Motorradhotel. Mehr verrate ich noch nicht. Da solltet Ihr mir einfach meinem Instagram-Account folgen

 

Laut DSGVO müssen wir Dich über die Verwendung von Cookies informieren. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu

Mehr

Verstanden

Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden: Abonniere die neuesten Artikel von Mo's Bike Blog.