Das Triple geschafft - Gruppierung

Die Qual der Wahl Ich hatte das Glück mit edigixxer und Ernie Troelf in einer Gruppe zu sein :-) Unserem Trupp, wie allen weiteren drei auch, standen zwei Instruktoren vom MOTORRAD Action Team zur Seite. Diese hatten fleißig vorgearbeitet und uns erwarteten u. a. zwei Pylonenparcours auf dem Testgelände. Bevor es aber los ging, musste aus den vielen Bikes erst einmal eins rausgesucht werden. Ich hab's gemacht, wie in der Bankwerbung mit dem kleinen Jungen und dem Bobby Car: Das Rote. So habe ich mich total unwissend, was auf mich zu kommt, auf eine Street Triple S geschwungen. Zusammen mit einer weiteren Schar Motorradfahrern ging es dem Instruktor hinterher auf die Strecke. Anfangs habe ich gleich zwei Mal ins Leere getreten: Die Fußrasten sind ja unter mir, statt gewohnterweise 20 cm weiter vorne. Die Sitzposition war für mich ähnlich ungewohnt, dieses Nach-Vorn-gebeugte mit schmalem Lenker, bei der die Last des Oberkörpers eher auf den Armen liegt.. Das habe ich in der Fahrschule auf der Duke schon nie wirklich gemocht.

 

Triumph Media Days

Suche

Alle Beiträge