Sicher gut aussehen

Es ist leider immer noch so, dass Motorradklamotten für Frauen nicht die große Auswahl bieten. Zwar wird es langsam besser, doch häufig werden wir in das vorherrschende "Girlie" Schema von der Industrie gepresst. Oder es gibt nicht genug Größenauswahl. Dass es auch anders geht, beweist Motogirl aus Großbritannien.

Wie sollte es auch anders sein, diese Marke wurde von einer Frau ins Leben gerufen. Motogirl will möglichst viele Damengrößen abdecken und dabei sichere und stylishe Produkte anbieten.

Derzeit gibt es 3 verschiedene Hosen von Damengröße 34 - 56 in jeweils 3 verschiedenen Längen (kurz 27", normal 30", lang 33"). Ich habe mir die Motogirl "Ribbed" in 38, normal bestellt, da ich bei einigen Maßen zwischen den Größen 36 & 38 liege. Empfehlung des Herstellers, dann die größere Hose zu bestellen. Gesagt getan.

Die Bestellung war innerhalb von 5 Werktagen da. Als ich die Hose aus der Tüte genommen habe, war ich ziemlich überrascht. Ich habe einen schweren Oberstoff erwartet. Doch die Hose fühlt sich an wie eine Winterlaufhose, nur noch dicker. Vielleicht vergleichbar mit den Skihosen aus den 80ern. 

Als ich mir die Hose kurz angehalten habe, dachte ich schon, die sei zu klein und ich müsse mich da rein schießen. Nein, nein - die Motogirl Leggings ist eine wirkliche Leggings: perfekter Stretch-Stoff. So bin ich da auch schnell reingeschlüpft und fühlte mich schon wieder ungewohnt. Die Leggings sitzt so gut, dass man sie gewissermaßen gar nicht merkt. Aufgrund der mehreren Lagen von Kevlar und Spezialgewebe friert man auf jeden Fall nicht ;-) 

Gerade weil sie sich "strecht", ist jegliche Sitzposition auf dem Motorrad auch bequem: Oft bilden sich bei der Position mit vorverlegten Fußrasten dicke Falten in den Leisten, mit der Motogirl Leggings ist davon nichts zu merken.

Die Knieprotektoren sind leicht und sobald sie warm sind, schmiegen sie sich gut ans Bein an. Leider gibt es in Deutschland noch keinen Händler für Motogirl Hosen, so dass man sich das gute Stück in UK bestellen muss. Mittlerweile gibt es bei Motoqueen die Motogirl Leggings zu bestellen.Was aber, wie erwähnt, vollkommen problemlos ist. Ich habe auch kein Problem damit, wenn mehr Bikerinnen diese Hose tragen - schließlich hängen in jedem Klamottenladen nicht nur Einzelstücke ...

Mehr kann ich leider dazu noch nicht sagen, da unsere Motorräder schon Winterschlaf halten bzw. gerade zum Umbau sind.

Update 11.01.2020

Jetzt habe ich die Hose viele hundert Kilometer auf meinen beiden Maschinen getragen. Bei Regen ist die Hose definitiv nix ;-) Einmal in einen sintflutartigen Regen gekommen und nass bis auf die Unterbuchse. Dafür ist die Hose auch nicht gemacht.

Für nicht so sonnige Tage um die 20° C Grad ist die Hose wirklich klasse. Ist's richtig sonnig und heiß, trage ich lieber eine blaue Kevlar-Jeans. Schwarz erhitzt sich dann doch recht schnell.

Die mitgelieferten Knieprotektoren habe ich gegen andere getauscht, die nicht so auftragen: A-XOC

In der Zwischenzeit haben diverse andere Hersteller nachgezogen und sich an einer Motorrad-Leggings versucht. Da muss ich aber sagen, dass die nicht ansatzweise die Qualität des Originals aufweisen.

Galerie

Kommentare (0)

There are no comments posted here yet

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
0 Characters
Anhänge (0 / 3)
Share Your Location
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?