Indian Scout

Die Indianerin spricht ...

Jetzt ist es doch schon tatsächlich April und ich bin kaum raus gekommen. Dabei ist das Wetter doch soooooo toll gerade! Mo sagt, sie will Risikominimierung machen in Zeiten von Corona bis es wieder einigermaßen vertretbar ist. Blödes Corona-Dings... 

Erzähl ich eben was aus der Garage:

Die olle Tante Trude, kennt Ihr ja, hat sich schon ganz schön schwer getan, wieder die Augen auf zu machen. Da hat Jügi Ihr Herz wieder eingesetzt und was war? Geröchelt hat die alte Kuh, mehr nicht. Das Herz hatte nur noch knapp 12 Volt, ist wohl ein bisschen wenig. Also musste ein Neues her. Mal unter uns Betschwestern: braucht man so ein altes Eisen eigentlich noch? Psst, aber nix dem Jügi sagen, sonst sagt der wieder "Dicke" zu mir. Auf jeden Fall ist sie jetzt wieder bei vollem Bewusstsein und nörgelt wie üblich rum. Alte Moppeds scheinen echt komisch zu werden mit den Jahren. Dabei darf sie immer vorne fahren, während ich das ganze blöde Technikzeugs mitschleppen muss.

Trude will nicht

Trude lebt wieder

Apropos komisch:

Das schwarze Schaf (das auch schon so steinalt ist ... ich sag da mal nix zu ...) hat Mo gleich Anfang März aus dem Asyl bei Deutzi geholt und mir vor die Nase gestellt. Was noch schlimmer ist: Dann ist sie damit ins Fränkische Seenland zu einer Freundin gefahren, als das mit Corona noch nicht war! Das ist unerhört!
Und? Als sie wieder da war, hab ich der Schwarzen gesagt, dass ich ihr die Spiegel nach unten biege, wenn sie das noch mal macht ... Vor lauter Angst ist ihr wohl ein bißchen Öl unten raus. Liegt am Alter - seitdem nenn' ich sie nur noch Inkontinentia.
Ist dann doch nicht so hart, wie sie immer tut. Kaum ein paar Monate da und sich in den Vordergrund drängeln wollen. Nicht mit der Indianerin!
Rasie Rasenmäher
Rasie freut sich, dass die olle Trude wieder wach ist - da können die Alten zusammen Rumnörgeln. Dem Rasie ist sowieso nie was recht: mal muss er zu früh rasenmähen, dann kann's wiederum nicht oft genug gehen, dann juckt sein Messer oder der Ersatzreifen vorne rechts kribbelt zu sehr - Phantomschmerzen, meint Rasie.
Naja, wenigstens durfte ich in die tolle Werkstatt fahren, hab einen neuen Schuh vorne bekommen. Nach 17.000 Kilometern sah der ganz schön fertig aus. Jetzt bin ich sofort einsatzbereit, wenn's wieder richtig los geht.

Dabei will ich doch Party machen! Ich will raus! Wenigstens mal für ne kleine Runde, bin auch ganz vorsichtig. Büddeeeee ....

Mo sagt, ich soll Euch allen noch viel Gesundheit wünschen, damit wir uns alle bald wieder auf der Straße treffen können.
Indian Scout

EureChilaili