Helmpolster reinigen - einfach gemacht

Der Winter ist die beste Zeit, sich um die Pflege seiner Schutzausrüstung zu kümmern. Ein vollgeschwitzter Helm - trotz Sturmhaube - ist irgendwann unappetitlich.

Ich trage oft getönte Tagescréme, die sich auf Stirn- und Seitenpolster verewigt.

Deshalb sollte man spätestens im Winter das Helmpolster auffrischen. Das Polster im Helm lässt sich nämlich herausnehmen und waschen. Wie das geht, erkläre ich Euch unten im Video:

Werbung

Helmpolster waschen

Helmpolster trocknen

Wenn Eure Helmpolster aus der Waschmaschine kommen, diese an der Luft trocknen lassen. Sollter Euer Trockner die Funktion besitzen, Wäsche wieder "aufzufrischen" - also mit kühler Luft, könnt ihr die Polster dort ca. 10 Minuten im Waschsack reingeben.

Empfehlung

Denkt dran: nach ca. 6 Jahren solltet Ihr Euren Helm ersetzen. Neue Helme gibt's hier: https://www.helmonline.de/motorradhelme.html 

Helmpolster reinigen - Checkliste

  • Polster entfernen
  • In Waschsack in Waschmaschine
  • Bei 30° C Grad waschen - Feinwäsche

  • Zur Desinfizierung bei der niedrigen Waschtemperatur empfehle ich Sagrotan Wäsche Hygiene-Spüler

  • Lufttrocknen, evtl. noch kurz in den Wäschetrockner (kühl!) zum "aufplustern"

Ich übernehme keine Gewähr, sollte etwas bei Euch schief laufen! Bei mir funktioniert es so mit allen Helmpolstern einwandfrei und es gab bisher keine Kollateralschäden.

 

Schaut auch mal bei meinem Blogger-Kollegen Jürgen rein - der reinigt seine Helm auf die etwas andere Art ;-)

https://www.motorprosa.com/pflegetips-fuer-deinen-motorrad-helm/

Helmpolster reinigen Anleitung

Suche

Alle Beiträge

Newsletter abonnieren

Nichts mehr verpassen! Melde Dich zu meinem Newsletter an!
Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

Newsletter

Nichts mehr verpassen! Melde Dich zu meinem Newsletter an!

Support

 

Unterstützt diese Organisation:

MehrSi logo 

 

MEHRSi -  Mehr Sicherheit für Biker

 
     
Mo´s Bike Blog im Blogverzeichnis Bloggerei.de
Trusted Blogs
Blogverzeichnis