Verschiedene Navigationssysteme

Jetzt geht's ans Eingemachte! Navigation mit dem Handy. Anfänglich habe ich es mit mit Google Maps getestet, um auszuprobieren, ob Sena und Huawei überhaupt ordentlich miteinander kommunizieren. Sie haben sich gleich von Beginn an ineinander verliebt und sind jetzt nur noch schwer zu trennen ;-) Heißt: Verbindung via Bluetooth hat einwandfrei funktioniert und hat sich seitdem auch nicht verändert. Never change a running system!

Google Maps

Google Maps kennt wohl jeder und hat so gut wie jeder Android Nutzer schon mal genutzt. Funktioniert einwandfrei, die Ansagen kommen zu 99,99% pünktlich, manchmal etwas verspätet, aber das kann man verschmerzen.

Navigation mittels Online-Karte. Man kann sich aber auch Karten für ein Zielgebiet herunterladen, so dass man offline navigieren kann.

Hat man einen Google Account, lassen sich die Touren am PC erstellen und schickt es dann auf's Handy.

Ich benutze Google Maps nur, wenn ich schnell von A nach B möchte und dabei den Verkehr (Staus, Sperrungen etc.) im Auge behalten will.

Fazit: Funktioniert einwandfrei.

Kurviger.de

Aber wir wollen ja nicht nur von A nach B fahren, es soll ja auch noch Spaß machen! Die Anforderungen an die Navigation mit dem Motorrad unterscheiden sich m. E. deutlich von denen des Autofahrens.

Deshalb habe ich mir mal die Kurviger.de App auf's Handy geladen. Leider konnte ich das Handy zu dem Zeitpunkt nicht davon überzeugen, die App ständig laufen zu lassen. Egal, welche Strom-Modi ich auch eingestellt habe: nach spätestens 10 Minuten ist die App geschlossen worden und ich war wieder im Blindflug unterwegs.

Das macht man ein paar Mal mit und beendet dann das Experiment. Soll aber nicht heißen, dass die App schlecht ist. Auf vielen anderen Mobiltelefonen läuft Kurviger.de. Ich habe seit Anfang 2019 das nicht weiter verfolgt und kann das somit nicht bewerten.

Calimoto

Diese App wurde ebenfalls speziell für Motorradfahrer entwickelt. Es gibt verschiedene Bezahlmodelle, mit denen jeder genügend Auswahl hat. Gute Apps dürfen schon etwas kosten, denn es stecken Menschen dahinter, die uns dieses Hilfsmittel programmieren und weiterentwickeln. Die sollen auch etwas dafür verdienen, sonst wäre es die Wohlfahrt. 

Ich habe mir einen Premium Account für 39,99 € im Jahr gegönnt. Dafür bekommt man zusätzlich zu den "normalen" Features:

  • Weltweite Karten
  • Gefahrenstellenwarner (z.B. Blitzer)
  • Schräglagenanalyse
  • Beschleunigungsanalyse
  • Routingprofil: super kurvig

Die App funktioniert unter Android auch Offline:

Android (Samsung, Huawei, etc.): Unter Android hast du Zugriff auf alle Offline-Features.

  • Touren länderübergreifend und mit allen Routingprofilen berechnen
  • Das Tracking nutzen
  • Unterwegs die Routen neu berechnen
  • POI suchen, anzeigen lassen und zur Tour hinzufügen
  • Adressen suchen & zur Tour hinzufügen
  • Dir gefährliche Zonen (z.B. Blitzer) anzeigen lassen. Bitte beachte, dass du beim App-Start kurzzeitig eine Internetverbindung benötigst, um die Daten der Gefahrenzonen zu aktualisieren. Solltest du also ein Smartphone ohne Sim-Karte nutzen, hast du nur Zugriff auf diese Live-Daten, wenn du dich für einen Moment in einen Hotspot einloggst.
Mit der App hat man einen Account, auf den man per PC oder Handy zugreifen kann. Alle geplanten und gefahrenen Touren (wenn man sie mittrackt) werden in der Coud gespeichert. So hat man jeder Zeit von jedem Ort der Erde auf jedem Gerät (sofern eine Internetverbindung besteht) Zugriff auf seine Touren und Tourenplanung.Wie plane ich meine Touren?Am meisten kommt bei mir der Rundtourplaner zum Einsatz. Dieser ist intuitiv und optisch super aufbereitet:

Calimoto Rundtour planen

Ein paar kleine Haken und Nasen in der generierten Strecke muss man ab und zu noch ausbessern, aber das ist schnell erledigt. So hat man in weniger als zwei Minuten eine Rundtour erstellt. Das Schöne daran: selbst vor der eigenen Haustür sind wir Touren gefahren, die wir so noch nie erlebt haben, mit riesen Spaß. Auch wenn man öfter in die gleiche Richtung fährt, Calimoto berechnet die Tour fast immer etwas anders.

Wenn man Strecken im eigenen Revier aus dem Kopf fährt, kommen doch häufig die gleichen Touren dabei raus. Das ist uns bisher mit Calimoto nicht passiert.

Die Ablesbarkeit des HUAWEI P20Pro ist auch bei Sonnenschein vollkommen in Ordnung. Ich muss in unübersichtlichen Situationen nur noch mal zur Bestätigung aus dem Augenwinkel draufschauen. Das reicht meist völlig aus.

Helligkeit Display

Calimoto & SP-Connect & HUAWEI P20PRO

Durch die Kameraaufnahme wirkt es etwas dunkel, was im realen Leben nicht der Fall ist. Wenn die Sonne mal ganz ungüstig von hinten drauf scheint, ist auch das hellste Display nicht lesbar, weil dann das Glas spiegelt. Ich denke, eine 100% Lösung wird es nie geben, außer vllt. Head Up Display, was ich irgendwie auch schon bei Autos nicht wirklich mag.

Calimoto reine Tourenplanung

So einfach, wie sich Rundtouren von jedem Standort aus planen lassen, ähnlich einfach ist auch die Planung einer manuellen Tour: Ziel entweder mittels Adresse eingeben oder dort hin scrollen, wo Ihr hin wollt, dort auf's Display tippen und schon fragt Euch Calimoto, ob Ihr diesen Punkt als Ziel, Via-Punkt, Startpunkt setzen soll, oder von hier aus eine Rundtour zu starten.

Touren planen am PC

Die Touren könnt ihr auch genauso gut am Rechner planen. Ist aber keine Voraussetzung. Wie erwähnt lässt sich mit dem Handy auch im Urlaub schnell und einfach eine Tour erstellen. Am PC könnt ihr aber Touren als GPX-Datei ex- oder importieren. Dem Austausch unter verschiedenen Navigations-Plattformen steht also nichts im Weg.

Ich muss allerdings gestehen, dass ich am liebsten die Rundtour Funktion nutze und später noch zusätzliche Via-Punkt (Restaurants, Freunde besuchen ...) mit hinzufüge. Da bin ich etwas faul ;-)

Live Webinare mit Mo

T-Shirts & Merch

Motorrad-T-Shirts kann Frau nie genug haben!

Wenn man rechts dreht, wird die Landschaft schneller - Biker T-Shirt

Suche

Weitere Artikel

    Spinning loader

    Alle Beiträge

    Support

     

    Unterstützt diese Organisation:

    MehrSi logo 

     

    MEHRSi -  Mehr Sicherheit für Biker

     
         
    Mo´s Bike Blog im Blogverzeichnis Bloggerei.de
    Trusted Blogs
    Blogverzeichnis