GIVI S957B GPS Uni-Tasche

GIVI S957B GPS Handy-Halterung

Wenn man mit dem Handy navigieren möchte, macht es manchmal Sinn, auch zu sehen, wo man hin muss. Deshalb habe ich mir eine GIVI S957B GPS Handyhalterung gekauft. Leider entpuppte sich dies als absoluter Fehlkauf - 50 Teuros für nix.

Warum, erkläre ich Euch jetzt.

Handy-Schale

Vorne

Hinten

Aufgeklappt

Zuerst einmal macht diese Halterung einen sehr wertigen Eindruck. Da gibt es definitv nichts zu meckern.
Es ist ein Sicherungs-Strap ist dabei, für den Fall, dass die Halterung doch mal absegelt.

Handy einlegen

Handy einlegen

Schaumstoff & Straps

Jetzt muss das Handy in die Hülle. Das gestaltet sich recht einfach, wenn man Selbiges nicht unterwegs laden möchte.
Also Handy reinlegen, die Schaumstoff-Einlage hinten auflegen, die Straps hinten festkletten, zuklappen, Reißverschluss schließen - fertig. Bis hier hin ist alles OK.
Will man aber das Handy während der Navigation laden, hat man leider Pech. Aufgrund der Rezensionen bei Louis habe ich in weiser Voraussicht einen USB-C Winkelstecker besorgt. Ich dachte mir, dass es so schlimm nicht sein wird. Aber es kam schlimmer...

Kabeldurchführung

Die Kabeldurchführung befindet sich in dem Verbindungsband zwischen Vorder- und Rückseite

Winkel-Stecker innen

Hat man den Winkelstecker durch den Schlitz gefummelt, erkennt man langsam, dass es Probleme geben wird.

Winkel-Stecker eingesteckt

Steckt das Handy am Ladekabel, merkt man, dass die gewünschte Position in der Halterung nicht erreicht werden kann.

Kabelsalat auf Abstand

Damit man keine Beschädigung an der Ladebuchse seines Handys erntet, muss man das Ladekabel großzügig in die Halterung ziehen und locker als Schlaufe legen.

Allerdings liegt jetzt das Handy schräg in der Vorderseite mit der Sichtfolie. Da die Kabeldurchführung zwischen den beiden Hälften angebracht ist, hält der Stecker das Handy mit mindestens 0,5 cm auf Abstand zur Folie. Bündigkeit und damit Bedienbarkeit am unteren Ende ist damit nicht mehr gewährleistet.

Winkelstecker am Handy

Mit geradem Stecker

Kabel als Schlaufe legen

Mit geradem Stecker

Mit Schaumstoff & Straps

Auf Abstand

Abstand zur Folie

Wie man hier erkennen kann, hat das Handy in geschlossenem Zustand der Hülle einen großen Abstand zur Folie. Die Bedienung in diesem Bereich ist nicht nur eingeschränkt, sondern fast unmöglich.

Halterung unterwegs

Nichts desto trotz habe ich die Halterung einmal benutzt, um nach Bretten zu fahren. Allerdings konnte ich die Befestigung nicht an meinem Lenker anbringen, da dieser zu steil zum Lenkkopf gekröpft ist und sich der "Kugelkopf" der Klemme nicht weit genug zum Fahrer drehen lässt. So habe ich das Ganze an meinen Spiegelarm gedengelt. Hier vibriert die Konstruktion ziemlich bedrohlich, doch es hat alles gehalten.

Ich war bei bedecktem Wetter und moderaten Temperaturen auf der Straße. Das Display ließ sich gut ablesen, zu warm ist das Gerät nicht geworden. Allerdings muss ich die Schutzhülle meines Handys entfernen, damit das alles einigermaßen zusammenpasst.

Fazit

Wie haben die Produkt­entwickler so ein Ding am Produkt­manager vorbei auf den Markt bringen können? Oder hat der Produkt­manager geschlafen? Wer hat das getestet?

Für mich ist diese Halterung nicht zu benutzen. Ich habe mich sehr geärgert, ein so unausgereiftes Dings für verhältnismäßig viel Geld erworben zu haben. GIVI ist normalerweise eine ganz gute Marke im Motorradzubehör, doch damit haben sie sich keine Lorbeeren verdient.

Was mich dann noch am meisten verwirrt, sind die Testergebnisse zweier großer deutsche Motorradmagazine, die bei Louis natürlich am Produkt als Referenz stehen. Bei einer ist diese Halterung "Testsieger" und bei der anderen "TIPP". 

In meinen Augen sollte dieses Produkt überarbeitet werden. Die Kabel­durch­führung muss viel weiter in Richtung Schutz­folie nach vorne wandern. Insge­samt sollte die Hülle länger werden, um nach unten Platz für den Stecker zu schaffen. Belüf­tungs­schlitze für heißes Wetter. Für Regen gibt es bereits eine mitgelieferte Regenhaube.