Die Kurvenkönigin - Stilfserjoch - Königin der Pässe

Am dritten und letzten Tag stand für die Rücketappe direkt das Stilfserjoch auf dem Programm. Das Frühstück war für sieben Uhr Früh geplant und Abfahrt so um acht Uhr herum. Bis dann alle fertig waren, Conny uns noch mal gebrieft hatte und wir vom Hotel losfuhren, war es dann doch 8.30 Uhr. Von Mals aus ging es schnustracks zehn Kilometer nach Prad am Stilfserjoch. Hier bogen wir links ab Richtung Trafoi. Die nächsten zehn Kilometer bis Trafoi passierte nichts Spektakuläres. Die Strecke verläuft recht gerade sanft bergauf, immer parallel zum Berg, ein paar Baustellen mit Ampelregelung zwangen uns zum Anhalten. Innerlich war ich etwas aufgeregt. Schließlich soll das ja nun die Königin aller Pässe sein.

TrafoiIn Trafoi kamen die ersten zwei Kehren von insgesamt 48 bis zur Passhöhe. Die waren schön breit und nichts Außergewöhnliches, was ich nicht schon mal gefahren wäre. Als wir das Ortsausgangsschild passierten, passierte erstmal wieder nicht viel. Im unteren Teil fährt man ein paar Kehren durch waldiges Gebiet. Ab dem Waldstück wird die Straße etwas schmaler. Am "Weißen Knott" legten wir noch mal einen kurzen Stop ein, um auf den Rest unserer Truppe zu warten. Wir waren etwas auseinandergerissen, aber das war vorher besprochen, wer wo fährt. 

Sobald wir die erste Kehre nach "Zum weißen Knott" erreichten, endete die bewaldete Strecke. Jetzt wollten zwölf Kehren im schnelleren Rythmus genommen werden, danach noch mal vier. Einmal mit der Kurventechnik vertraut, ging es souverän weiter gen Gipfel. Meine Skepsis um mein Fahrkönnen war schon seit der ersten Kehre im Wald verflogen.

Die letzten 14 Kehren kommen ebenfalls in flotterer Reihenfolge, allerdings machen die seitlichen Mauerabschnitte (zur Sicherheit, statt Leitplanken) die Sicht nach oben in den Verkehr etwas schwer. Diese "späte Einsicht" zwang mich dazu, in einer Rechtskehre gerade nach oben an den Rand zu fahren. Eine Gruppe Motorradfahrer von oben hatte ich zu spät erkannt. Da war's das Aus mit dem Ausholen.

stilfserjoch oben connyAlles halb so wild. Ich ließ die Gruppe hinter mir vorbei fahren, rollte etwas zurück und gab wieder Gas: Aufwärts!

Es herrschte eine riesen Freude, als wir alle oben ankamen und Die Königin der Pässe bezwungen hatten. Aber mal unter uns Betschwestern: Wenn man Kehren fahren kann, dann ist das wirklich kein Ding. Mehr als ein Mal muss man dort nicht hinauf gefahren sein. Die Seite vom Umbrailpass her ist wesentlich schöner.

Zum Abschluss gab's noch eine kleine Ansprache von Conny, unser Kurvenkönigin Zertifikat, eine Anstecknadel in Form einer Krone und einen Patch von Swiss Lady Rider für die Jacke.

Jetzt gehöre ich mit mit den anderen Ladies zum erlauchten Kreis der Kurvenkönigin ;-)

 

 

 

INFOS: Kurvenkönigin

Link zu Swiss Lady Rider

Swiss Lady Rider

Nächster Termin:
19.-21.06.2023


Anmeldung zur Kurvenkönigin

Kurvenkönigin

Conny

Conny von Swiss Lady Rider

Suche

Alle Beiträge

Newsletter abonnieren

Nichts mehr verpassen! Melde Dich zu meinem Newsletter an!
Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

Newsletter

Nichts mehr verpassen! Melde Dich zu meinem Newsletter an!

Support

 

Unterstützt diese Organisation:

MehrSi logo 

 

MEHRSi -  Mehr Sicherheit für Biker

 
     
Mo´s Bike Blog im Blogverzeichnis Bloggerei.de
Trusted Blogs
Blogverzeichnis