Die Kurvenkönigin - Livigno

Livigno

Wer hätte das gedacht, dass es im Sommer so untouristisches Wetter mit Regen und Nebel gibt? Auf dem Weg nach Livigno durchfuhren wir, außer Hagel und Schnee, für Juni eher spätherbstliche Verhältnisse. Teilweise stand das Wasser auf der Straße und irgendwie schien die Wettergöttin mit uns nicht gnädig sein zu wollen.

 

Aber wir waren ja nicht zum Spaß unterwegs! Schließlich wollten wir noch etwas an unserer Fahrtechnik feilen. Das kann und sollte man auch im Regen tun. Nach einer gefühlten Ewigkeit überfuhren wir endlich die City Limits von Livigno. Das Wetter verhagelte uns nicht die Laune. Wir waren alle froh und stolz bei diesen Bedingungen sicher angekommen zu sein. In Livigno nahmen wir kurzerhand das halbe Restaurant mit unseren Regenklamotten in Beschlag. Es sind einige Schichten Bekleidungsstücke, die frau abschälen muss, bis man endlich beim T-Shirt angekommen ist. Eine kräftige Graupensuppe gegen den knurrende Magen war für mich wie der Himmel auf Erden. 

Lago di Livigno

Mit der kräftespendenden Suppe im Magen, wieder auf Normaltemperatur erwärmt und endlich wieder trocken von oben ging es weiter.Wir verließen Livigno natürlich nicht, ohne noch unsere Maschinen mit dem hier preiswerten Gesöff, namens Benzin, zu versorgen. Am Lago die Livigno vorbei, berappt man an der Mautstelle Munt für den La Schera Tunnel 13 CHF. Dieser führt 16 km einspurig durch den Berg in die Schweiz zum Ofenpass. Das heißt, man wartet rund 20 Minuten an einer Ampel, bis man talwärts durch das dunkle, feuchte Gewölbe rollen darf.

Wenn man so als Frauentruppe wartend vor dem roten Lämpchen steht, kann es sein, dass ein ungläubig zählender, italienischer Ape-Fahrer um ein Bild bittet. Diesem Wunsch sind wir natürlich nachgekommen. Er durfte sogar auf Connys Road Glide platznehmen und mal so tun, als sei er ein ganz toller Hecht in Mitten uns Frauen. Im Gegenzug hielt er uns dann auch im Bild  (links) fest.

Irgendwie ist es dann doch etwas hektisch geworden, als das rote Lämpchen erlosch und ein freundlich grün leuchtender Kreis zum Losfahren aufforderte.

Es gibt ein Licht ganz am Ende des Tunnels.
Es gibt ein Licht ganz am Ende des Tunnels.
Ist man im Tunnel drin, dann sieht man es nicht, jedoch am Ende des Tunnels scheint ein Licht.

16 Kilometer durch einen engen Tunnel abwärts zu fahren war wieder eine besondere Erfahrung. Am Ende des Tunnels scheint tatsächlich das Licht und es erwarteten uns die Schweizer Zollbeamten. Die waren ganz nett und freundlich und ließen uns bedenklos Richtung Val Müstair weiterfahren.

Auf ins Spa ins Hotel Tyrol

hotel-tyrol-spabereich.jpgDie Strecke war uns bekannt, es ging zurück ins Hotel. Meine Stiefel, die wasserdicht sein sollten, waren nach dieser Regentour komplett durch. Von meinen Handschuhen ganz zu schweigen. Da war ich nicht die einzige mit durchweichten Sachen. So suchten wir im gesamten Hotel alte Tageszeitungen zusammen, um damit Schuhe, Stiefel und Handschuhe in angemessener Zeit trocken zu bekommen.

Nachdem alle nassen Sachen mit Zeitungspapier vollgestopft war, der Regenkombie in der Dusche zum Trocknen hing, machte ich mich auf den Weg in den kleinen Spa-Bereich. Erstmal ab in die Sauna, in der wir uns bestens entspannt haben.

Den Abend durften wir wieder mit einer kleinen Rückschau der Tour bei köstlichem Essen ausklingen lassen. Aber auch der Spaß kam nicht zu kurz und ich hatte mich mittlerweile an das Schyzerdütsch gewöhnt. Leider machte mir der mitgebrachte Schnupfen vom Club of Newchurch etwas zu schaffen, da mein rechtes Ohr etwas taub war. Da musste ich öfter mal nachfragen ....

 

motorradstiefel-mit-zeitung.jpg

Handschuhe zum Trocknen

INFOS: Kurvenkönigin

Link zu Swiss Lady Rider

Swiss Lady Rider

Nächster Termin:
19.-21.06.2023


Anmeldung zur Kurvenkönigin

Kurvenkönigin

Conny

Conny von Swiss Lady Rider

Suche

Alle Beiträge

Newsletter abonnieren

Nichts mehr verpassen! Melde Dich zu meinem Newsletter an!
Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

Newsletter

Nichts mehr verpassen! Melde Dich zu meinem Newsletter an!

Support

 

Unterstützt diese Organisation:

MehrSi logo 

 

MEHRSi -  Mehr Sicherheit für Biker

 
     
Mo´s Bike Blog im Blogverzeichnis Bloggerei.de
Trusted Blogs
Blogverzeichnis